8. GFK-Tage in Stuttgart - vielfältig und ermutigend

Die 8. Stuttgarter GFK-Tage Anfang Februar 2020 standen unter dem Motto MACHT MIT MENSCHEN.

Macht mit Menschen gestalten statt Macht über Menschen ausüben. Ein Paradigmenwechsel.

 

Jeyanthy Siva, internationale Trainerin für gewaltfreie Kommunikation, Mediatorin und Coach, führte mit ihrem Auftaktworkshop „Macht und Dominanz über andere erkennen, begreifen und überwinden.“ in die zweitägige Veranstaltung ein. Als ich sie in Stümpfen auf dem Stuhl sitzend sah, war ich bewegt über die Authentizität und dankbar für die kulturelle Erweiterung, die ich erleben konnte.


In den folgenden zwei Stunden waren wir eingeladen, unseren Blick auf Privilegien zu lenken. Privilegien verstand Jeyanthy Siva in diesem Kontext, als Privileg ohne eigenes Dazutun. Wo erleben wir Bevorzugung allein aus Gegebenheiten, für die wir selbst nichts getan haben wie beispielsweise gesellschaftliche Schicht oder Glauben, in die wir hineingeboren wurden, Hautfarbe oder den Namen, den wir tragen. „Make the invisible visible.“ Diesen Satz hörte ich immer wieder. „Mach das Unsichtbare sichtbar.“ Manchmal melden sich Scham und Schuld in uns und hemmen uns aktiv zu sein, wir fieren ein. Siva macht uns Mut, uns unserer Privilegien bewusst zu machen und die Energie, die darin steckt, zu spüren. Wir können diese Macht wahrnehmen und damit mit anderen Veränderung gestalten. Die Vision des social change.

 

Danke Jeyanthy für diesen tiefen Blick auf Macht mit Menschen und wie wir sie teilen können. „Mach das Unsichtbare sichtbar.“ Da meldet sich Zuversicht und eine Idee kreiert sich, wie ich selbstwirksam sein kann auf dem Weg zur Vision eines sozialen Wandels.

 

Bereichert und gestärkt gehe ich in meine Lebenswelt.

 

Brigitte Wagner